Ihr Kontakt

Matthias Vogel
Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Dipl.-Wirtschaftsing. (FH)
Bereichsleiter Testlabor | Umweltsimulation
+49 (0)6021 35 88 - 153
m.vogel@webergmbh.de
Thomas Schmitt
Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Stellvertretender Laborleiter Prüfzentrum
+49 (0)6021 35 88 - 171
t.schmitt@webergmbh.de
zurück

Umwelt­simulation Rückfahr-Kamera-System

  • Aufgabenstellung

    Im Rahmen der Einführung eines neuen Produktes ist der Hersteller verpflichtet, seinem Kunden die Tauglichkeit und Zuverlässigkeit des Systems nachzuweisen. Die WEBER GmbH erhielt den Auftrag, die Tauglichkeit im realen Umfeld zu prüfen, welche durch eine Umweltsimulation nachgewiesen wird.




  • Durchführung

    Im Rahmen dieses Projektes wurden folgende Teilbereiche der Umweltsimulation abgedeckt:

    • Klimatische Simulation
    • Mechanische Simulation
    • Chemische Beständigkeit

    Das Hauptbetätigungsfeld betraf in diesem Projekt die klimatische Simulation, da das Produkt während der Prüfung in unterschied­lichen Funktions­zuständen zyklisch überwacht werden musste. Bedingt durch die lange Laufzeit der einzelnen Prüfungen war eine automatisierte Überwachung notwendig.

    Hierzu war es notwendig projekt­spezifische Randbe­dingungen zu schaffen:

    • Kamera­halterung zur Simulation der Einbau­situation in Verbindung mit einem geeigneten Testmuster im Blickfeld der Kamera
    • Kommunikations­möglichkeit mit allen Prüflingen (CAN)
    • Messung der Strom­aufnahme unter verschiedenen Betriebszuständen

    Die mechanischen Komponenten wurden durch die haus­interne Konstruktions­abteilung entwickelt und durch unsere Fertigung erstellt. Die Entwicklung und Fertigung der Kommunikations­module war Aufgabe unserer Elektronik­abteilung. Als wichtige Komponente ist hier die Software zu nennen, mit der die unterschiedlichen Messaufgaben bewältigt wurden. Für dieses Projekt wurde LabVIEW der Fa. National Instruments eingesetzt.